Gegenstandsklasse - Tränke

Aus World of Dungeons - Enzyklopaedia
Version vom 22. Juni 2012, 14:56 Uhr von Sucinum (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeine Beschreibung

Als "Trank" wird in Ezantoh grundsätzlich jede trinkbare Flüssigkeit bezeichnet, die in ein gleichwie geartetes Gefäß abgefüllt wurde. Dessen Form kann variieren, neben Fläschchen, Flaschen, Schläuchen und kleinen Fässern kommen auch Phiolen und Tiegelchen sowie Kellen, Krüge und Karaffen bei der Abfüllung zum Einsatz. Auch die Menge der enthaltenen Flüssigkeit scheint teilweise von Dorf zu Dorf, von Schenke zu Schenke und von Händler zu Händler unterschiedlich zu sein, sodass ein Held stets ein wachsames Auge auf die tatsächliche Füllmenge haben sollte.
Weit größere Unterschiede gibt es jedoch bei der Auslegung des Wortes "trinkbar". Während es bei erfrischendem Wasser oder schmackhaftem Saft kaum zu Diskussionen kommen wird, können sich Zwerge und Kerasi über die "Trinkbarkeit" kräftigen Zwergenbiers oder starken Kestrars durchaus streiten. Bei solch ungewöhnlichen "Getränken" wie blubbernden Tränken, Suden und Konzentraten oder gar dem berühmtberüchtigten Wundertonikum des Doktors Hubertus' bleibt einem manchmal jedoch bloß die Aussicht, dass "trinkbar" zumindest "nicht giftig" bedeutet.

Völker und Klassen

Tränke können von allen Klassen eingesetzt werden. Das Volk der Kerasi ist zudem dafür bekannt, gern und jederzeit einen geselligen Umtrunk zu veranstalten, bei dem ein Trank zwischen mehreren Mitstreitern aufgeteilt werden kann. Halblinge haben sogar eine Möglichkeit gefunden, Tränke in der Pfeife zu rauchen - im Wortsinn!

Auswirkungen auf den Betroffenen

Lange Zeit war die Wirkung der verschiedenen Tränke Gegenstand intensiver Studien am Lehrstuhl der experimentellen Wissenschaften der Universität. Auch wenn manch übermütiger Studiosus am Morgen nach einem ausgiebigen Selbstversuch als neu entdeckte Wirkung des untersuchten Gebräus "Kopfschmerzen" und "Übelkeit" angegeben haben soll, ist es dem unermüdlichen Forscherdrang der Gelehrten zu verdanken, dass mittlerweile die Wirkung der meisten Tränke als hinreichend erforscht gelten kann.
Diese tapferen und selbstlosen Studenten haben ihr Wissen in der Bibliothek festgehalten: [post:16270597]

Meine Werkzeuge
World of Dungeons