Spieltipps - Tipps für Fortgeschrittene

Aus World of Dungeons - Enzyklopaedia
Version vom 17. August 2012, 11:11 Uhr von Sucinum (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Optimierung deines Helden

Lies die Kampfberichte und passe deine Konfiguration an

Optimal ist es, wenn du jedem Dungeon eine Konfiguration zuweist. Dort kannst du dann speziell auf die Anforderungen des Dungeons reagieren: oft kommen Monster z.B. heimtückisch von hinten oder beharken eine bestimmte Position ganz besonders. Um deinen Helden optimal steuern zu können, bietet sich der Umstieg auf die Experten-Ansicht an.

Pass deine Fertigkeiten und Ausrüstung an

In einem Dungeon mag ein heftiger Rüstungsschutz wichtig sein, in einem anderen Dungeon ist es vielleicht wichtiger, dass die Helden gegen Furcht und Terror oder gegen magischen Schaden geschützt sind.

Unterstütze deine Gruppe
Verkaufe nicht alles, was dein Held nicht braucht, beim Händler zum Festpreis, sondern stelle es deiner Gruppe zur Verfügung. Deine Mitstreiter werden es dir danken - und wenn nur dadurch, dass der Magier beim nächsten Dungeon-Besuch genug Mana hat, um einen Schutzschild oder Feuerball mehr zu zaubern.
Initiative

Je schneller man im Kampf agiert, desto besser. Vielleicht kann man den Gegner überwältigen, bevor er seinen gemeinen Zauberspruch einsetzen kann oder mit seiner Klinge einen Treffer landet.

Kommunikation

Sprich mit deiner Gruppe, hole Rat in Chat und Forum oder engagiere einen Mentor!

Zusammenspiel in der Gruppe

Den Gefahren in World of Dungeons trotzt man am besten mit Teamwork. Im Zusammenspiel in einer Gruppe kann man nicht nur die Fertigkeiten der Helden aufeinander abstimmen, sondern sich auch die regelmäßigen Aufgaben teilen. Eine gut koordinierte Gruppe ist um einiges schlagkräftiger als ein loser Haufen!
Folge Aufgaben kann man innerhalb einer Gruppe verteilen:

Dungeonplanung

Ein Spieler legt einen genauen Plan fest, wann welcher Dungeon besucht wird. Es empfiehlt sich, dabei Werkzeuge von Fanseiten einzusetzen. Dadurch weiss jeder, wann er welche Ausrüstung anlegen und Verbrauchsgüter einpacken muss bzw. wie er sich allgemein vorbereiten muss.
Dieser Plan kann etwa so aussehen:

Montag, 23. Chasun, 1264 nAE 
08:15 Wirtshaus zur Keilerei
15:15 Wirtshaus zur keilerei
22:15 Quest: Ein Anfang, Schritt 1

Dabei muss man natürlich die Fähigkeiten der Gruppe abschätzen können und jedem genug Zeit geben, für jeden Dungeon eine Konfiguration zu erstellen. Es gibt viele Dungeons in WoD, die einen Besuch wert sind. Vielleicht wollt ihr auch allzu knifflige Dungeons meiden...

PS: Es bietet sich an, das "richtige" Datum zu nehmen, vielleicht hat nicht jeder die Zeitrechnung von Ezantoh im Kopf!

Erstellung von Taktiken

Es ist schwierig, die Übersicht über alle Fähigkeiten der Gruppe in der Übersicht zu behalten. Ein Taktiker stellt sich dieser Aufgabe und sagt seinen Mitstreitern, was sie wo zu tun haben. Eine Taktik kann beispielsweise so aussehen:

Wirtshaus zur Keilerei
Aufstellung: Barbaren vorn, Magier Zentrum, Schützen hinten
Flucht: keine! 
Heilung: Heiltränke einstecken!

Level 1:
Barbaren: Axtkampf
Schützen: Angriff nach Wahl
Magier: Stabkampf zum Mana sparen

Fortgeschrittene Taktiken sind natürlich weitaus komplexer (mit obigem Beispiel werdet ihr nicht weit kommen). Das könnte beispielsweise so aussehen:

Level 3:
Kampfoger V/L, Energiebarriere Z, Hofmagier H; NK 120 vorn, Magie 150 vorn
Gele: defZK vorn
Barde: SA vorn, Manareg
Priester: dunkle Kunst vorn, Akbeth Zentrum 1*
Magier: MS vorn, Feuerpfeil/ball Zentrum 1*, Feuerball links 1*, Feuerball vorn sowm
Jäger/Gaukler: Zweiwurz Zentrum
Schütze: Angriffsreihenfolge L/V/Z
Quacksalber: ES vorn 1*, EM (ohne VG) Z/H/V sowm

Oder ganz anders. Wichtig ist, dass jeder in der Gruppe weiss, was er zu tun hat. Es ist nicht notwendig, dabei mit so vielen Abkürzungen um sich zu werfen, spart aber Zeit beim schreiben.

Handel

Wenn 12 Helden gemeinsamn unterwegs sind, dann sammeln sich schnell riesige Stapel an Beute. Oft legt man Dinge ins Gruppenlader oder die Schatzkammer, damit die Mitstreiter davon profitieren können. Doch viele Dinge davon werden vielleicht nicht gebraucht, während man gern andere Gegenstände hätte, die einfach nicht droppen wollen. Die Aufgabe eines Händlers ist es, diese beiden Probleme zu lösen. Er verkauft, was keiner braucht und kauft ein, was der Gruppe fehlt. Dabei füllt er die Gruppenkasse, damit jeder Held die Fertigkeiten steigern kann, die er braucht.
Die Gruppenmitglieder können helfen, indem sie regelmäßg Bescheid geben, was sie brauchen, was sie gern hätten und was weg kann. Der Händler kümmert sich dann darum, gute Preise auf dem Markt zu erhalten.

Der Chef

Wenn eine Gruppe läuft, dann hat ein Gruppenanführer überhaupt nichts zu tun. Bis es so weit ist, ist es allerdings viel Arbeit: er muss das Gruppenforum einrichten, Mitstreiter anwerben, vielleicht einen Clan suchen, er vermittelt zwischen Gruppenmitgliedern, verteilt Aufgaben und stellt Regeln auf.

Mitglieder

Auch "einfache" Mitglieder sind in jeder Gruppe gefordert! Folgende Dinge erwartet eine ambitionierte Gruppe von jedem Mitspieler:

Teilen

In den meisten Gruppen ist es selbstverständlich, dass man alle seine Funde der Gruppe zur Verfügung stellt. Umgekehrt bekommt man ja auch Gegenstände von seinen Mitstreitern - und was will ein Barbar auch mit einer Schriftrolle? Handelst du gern? Dann bewirb dich doch als Gruppenhändler, anstatt nur auf eigene Kasse zu agieren! Dieses Amt können auch mehrere Spieler gemeinsam ausführen.

Zuverlässigkeit

Du erstellst Konfigurationen, leerst deine Tasche, füllst Verbrauchsgüter nach. Bist du abwesend, kümmerst du dich um eine Urlaubsvertretung.

Heldenentwicklung

Natürlich sollte es dir am Herzen liegen, dass dein Held nicht in Lumpen herumläuft und du stets das beste aus ihm herausholst. Auch Eigenschaften und Fertigkeiten solltest du optimieren, damit dein Held immer so stark ist, wie er auch sein kann. Bitte dabei deine Gruppe oder Mitspieler in den Heldenforen um Hilfe, wenn du dir nicht sicher bist. Auf den Fanseiten verstecken sich Konverter, mit denen du deine Skillung einfach teilen kannst.

Manchmal gilt es dabei auch, Kompromisse im Sinne der Gruppe einzugehen. Ihr habt zu wenig Support und du spielst einen Magier? Dann schnapp dir ein paar Schriftrollen! Eure Gruppe besteht aus lauter offensiven Nahkämpfern und du spielst einen Barbar? Dann schule auf einen Blocker um! Natürlich solltest du solche Entscheidungen mit deiner Gruppe absprechen, aber manchmal fehlt es schlicht an einem Freiwilligen.

Kommunikation

Der Schlüssel zum Erfolg ist gute Absprache, das kann man garnicht oft genug wiederholen. Teile deine Fragen und Ideen mit der Gruppe! Ist beispielsweise ein Dungeonbesuch gescheitert und es muss an der Taktik gefeilt werden, dann hilft jede Idee!

Viel Glück!

Damit ist das Tutorial in der Enzyklopädie abgeschlossen. Es gibt aber noch vieles zu entdecken in World of Dungeons und einige Kniffe zu lernen! Stöbere dazu in der Enzyklopädie, die vielen Artikel sind zu Themenbereichen zusammengefasst, frage erfahrene Veteranen in Forum und Chat oder hole einen Mentor ins Boot!

Viel Spaß und Erfolg!


Meine Werkzeuge
World of Dungeons