Heldenklasse - Paladin

Aus World of Dungeons - Enzyklopaedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der Paladin ist ein Krieger, der oft an vorderster Front als Blocker in einer Gruppe zu finden ist. Durch seine hohe Rüstung und die hohen Paradewerte ist er ideal geeignet, um feindliche Angriffe abzufangen. Mit seinen Sphären und Auren besitzt er auch noch nicht zu unterschätzende Support-Fähigkeiten, welche im Kampf von großer Hilfe sein können.

Der reine Offensiv-Paladin zeichnet sich durch relativ hohe Angriffswürfe bei guten Paraden aus. Er kann schwerere Rüstung als vergleichbare Nahkämpfer tragen und so problemlos auf der Flanke stehen, zudem kann er auch eine gute Initiative besitzen. Besonders stark ist er gegen einzelne Gegner, Massenangriffe wie Doppelschlag können andere Klassen besser. Paladine können Gegenstände "des Hasses" und "der Raserei" nicht verwenden, haben dafür aber die Möglichkeit, durch ihr Heiliges Symbol eine weitere Aktion zu bekommen, sogar ohne Parademalus.

Neben dem Ritter ist der Paladin die einzige Klasse, welche schwere Metallrüstungen tragen kann, und kommt so auf einen hohen Rüstungswert.

Fertigkeiten

Spezielle Fertigkeiten des Paladin

Support

  • Aura des Paladin: Der Paladin umhüllt sich mit einer Aura, welche Rüstung und regenerative Fähigkeiten steigert.
  • Sphären: Ein Paladin besitzt mehrere Sphären um sich und seine Gefährten im Kampf mit zusätzlicher Rüstung, Paraden, Regeneration oder erhöhtem Schaden zu stärken. Die "kleine" Sphäre gibt jeweils einen Fertigkeitsbonus auf die große Variante davon.
  • Hand auflegen: Mit göttlicher Energie werden Gefährten geheilt und ihr Mana wiederhergestellt.
  • Gerechter Zorn: Der Held verspürt den gerechten Zorn der Götter und wird gestärkt.
  • Stoßgebet: Durch das Stoßgebet des Paladin erhören die Götter seinen Wunsch und segnen ihn mit zusätzlichen Stärken, um seine Gefährten vor seinen Gegner zu beschützen.
  • Gunst der Sterne: Erhöht den Rüstungsschutz gegen die dunkle Magie.

Angriff

  • Armbrust schießen: Wie auch die Barden, Schützen, Ritter und Jäger vermag der Paladin mit einer Armbrust umzugehen.

Allgemeine Fertigkeiten

  • Heiltrank nehmen, Manatrank nehmen, Erstmal was essen!, Trinken, Artefakt der Stärkung/Schwächung anwenden: Diese Fertigkeiten stehen allen Klassen zur Verfügung, so auch dem Paladin.
  • Reaktion: Dadurch kannst du weitere Aktionen bekommen.
  • Schnelle Attacke: Fertigkeit zur Initiative.
  • Willensstärke, Charmeur, Schnelligkeitsschub: Steigern die entsprechenden Eigenschaften.
  • Schildparade, Hieb ausweichen, Geschoss ausweichen, Magieresistenz, Göttliche Zuversicht: Der Paladin bekommt die Fertigkeiten zur Parade früher als alle anderen Klassen.
  • Hiebwaffen, Stangenwaffen, Schwertkampf: Die Nahkampf-Angriffe des Paladin.
  • Schmetterschlag, Überraschender Ausfall: Erhöht den verursachten Schaden.
  • Bücher lesen

Gaben

Auf Stufe 21 kannst du dich für einen von drei Gabensträngen entscheiden.

Verteidiger/in des Glaubens
Der Verteidiger des Glaubens kämpft an vorderster Front mit und weiß mit seinen Waffen umzugehen. Solltest du einen offensiven Paladin spielen, ist dies der richtige Gabensstrang für dich.
Auserwählte/r der Götter
Der Auserwählte der Götter bekommt Boni auf seine Auren und Sphären und vermag seine Gefährten zu unterstützen und zu heilen. Als Supporter der richtige Gabensstrang für dich.
Beschützer/in der Schwachen
Der Beschützer bekommt Boni auf seine verschiedenen Paraden und auf seine Schildparade. Dies ist der perfekte Gabensstrang für Blocker.

Verteilung der Fertigkeiten

Als Blocker steigerst du hauptsächlich deine Paradefertigkeiten und legst dabei besonderen Wert auf deine Nahkampfparade. Dies ist die Parade, die du am häufigsten brauchen wirst. Die anderen Paraden Magieresistenz, Geschoss ausweichen und Göttliche Zuversicht solltest du auf einen moderaten Wert bringen, um nicht gleich kritisch getroffen zu werden und den Rest mit der Rüstung wegstecken zu können. Aura des Paladin und die Sphären auf einen moderaten Wert bringen, um dich und deine Gefährten im Kampf zu unterstützen. Hand auflegen empfiehlt sich außerdem, um zwischendurch einmal deine Kameraden zu heilen.

Als offensiver Paladin wirst du eher in deine Angriffsfertigkeiten und die Initiative investieren.

Als Supporter legst du besonderen Wert auf die Sphären und deine Initiative.

Volkswahl

Die Wahl des Volkes hängt hauptsächlich von deiner Ausrichtung ab:

  • Blocker: Als Blockerpaladin muss man standhaft sein. Es empfiehlt sich dort besonders, einen Berg- oder Hügelzwerg zu wählen.
  • Offensiv: Nahkämpfer spielen am häufigsten Dinturan oder eins der Zwergenvölker.
  • Supporter: Hier sind Manapool und Initiative wichtig, dafür bieten sich besonders die Elfenvölker an.

Ausrüstung

Als Blocker wählst du eine schwere Metallrüstung und Schilde, welche hohe Rüstungswerte bieten. Interessant sind Präfixe wie "Verbessert" oder "Verstärkt" sowie Suffixe, welche die Paraden steigern, wie zum Beispiel "der meisterlichen Verteidigung".

Als offensiver Paladin hingegen wirst du eine nicht allzu schwere Rüstung wählen, eine Lederrüstung bietet meistens genügend Schutz. Grundsätzlich sollte die Ausrüstung einen Bonus auf Geschicklichkeit bringen, wahlweise auch auf Initiative, Stärke oder Schnelligkeit.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, ein Heiliges Symbol zu tragen, welches dir einige Boni gibt und es dir erlaubt, deine Aura anzuwenden.

Forum

Das Heldenforum der Paladine, die gesegneten Hallen der wahren Beschützer: [forum:305929]

Meine Werkzeuge
World of Dungeons